slider-therapiespektrum

UMFASSEND UND BIS HEUTE IN DEUTSCHLAND EINMALIG

THERAPIESPEKTRUM

HARANNI CLINIC

Wurzelbehandlung

Jeder Zahn besteht aus einer Krone (der im Mund sichtbare Teil) und einer oder mehreren Wurzeln, die den Zahn im Kiefer verankern. Befällt eine Karieserkrankung den Zahn und wird über einen längeren Zeitraum nicht behandelt, können die schädlichen Bakterien immer tiefer in das Innere des Zahns vordringen und schließlich in die Wurzeln gelangen. In diesem Stadium entstehen oft massive Schmerzen, da die Bakterien den Zahnnerv reizen. In diesen Fällen ist eine Wurzelbehandlung meist die einzige Chance, um so viel natürliches Zahnmaterial wie möglich zu erhalten und die Bakterien zu beseitigen.

Planung mittels endometrischer Längenbestimmung

Bevor die Wurzelbehandlung durchgeführt wird, bestimmen wir, wo im Kiefer die Wurzeln liegen und führen eine Abmessung der Wurzelkanallänge durch. Dadurch wird die Erfolgsquote einer Wurzelbehandlung stark angehoben, da diese im Vorfeld recht präzise geplant werden kann. Die endometrische Längenbestimmung arbeitet mit elektrischem Widerstand, die Lage und Länge der Zahnwurzeln zeigt. Dadurch werden in der Regel weniger Röntgenbilder benötigt und die Strahlungsbelastung für den einzelnen Patienten sinkt.
Durch spezielle Maßnahmen wird eine Keimreduktion in den Wurzelkanälen erreicht.

Ablauf einer Wurzelbehandlung

Eine Wurzelbehandlung erfolgt in der Regel in Lokalanästhesie. Sobald der Zahn anästhesiert wurde, wird er geöffnet, sodass die Wurzelkanäle frei liegen und nun aufgemacht und gründlich gereinigt werden können. Die Bakterien können auf diese Weise wirksam entfernt werden. Die Wurzelkanäle sowie der Hohlraum im Zahn werden abschließend mit Guttapercha gefüllt, einem sehr gut verträglichen Füllmaterial. Je nach Ausmaß des entstandenen Lochs im Zahn kann eine Überkronung sinnvoll sein, damit beim Kauen keine Probleme auftreten.

Nachsorge und Erfolge einer Wurzelbehandlung

Dank der präzisen Planung und den sehr feinen Behandlungsinstrumenten ist die Erfolgsquote von Wurzelbehandlungen gestiegen. Aufgrund von stark verästelten Wurzeln kann es jedoch vorkommen, dass nicht alle Bakterien restlos entfernt werden konnten. Eine Garantie für den Erfolg einer Wurzelbehandlung gibt es demnach nicht. Aus diesem Grund sind die Nachsorgetermine wichtig. Denn so kann auf den Röntgenbildern der langfristige Erfolg der Wurzelbehandlung kontrolliert werden. Kommt es zwischen den Kontrollen zu Beschwerden, sollten Sie schnellstmöglich in unsere Praxisklinik kommen. Je nach Ausmaß des erneuten Bakterienbefalls kann eine erneute Wurzelbehandlung – Revision genannt – oder eine Wurzelspitzenresektion vonnöten sein. In sehr seltenen Fällen ist eine Extraktion des Zahns die einzige Möglichkeit, um für Schmerzfreiheit zu sorgen.

Zahnerhalt ist einer der wichtigsten Aufgaben der Zahnmedizin Haranni Clinic. Mit Dr. M.S.c Björn Kascha haben wir einen Endodontologen mit im Team, welcher sich ausschließlich auf den Erhalt von Zähnen durch Wurzelkanalbehandlungen spezialisiert hat. Durch den Fortschritt in der modernen Zahnheilkunde ist es heute möglich, durch Anwendung von innovativen Verfahren in der Endodontie (Wurzelkanalbehandlung), eine Erfolgsquote auf über 80% und in manchen Fällen sogar über 90% zu erhöhen.

Lassen Sie sich beraten!

Ihren eigenen Zahn zu erhalten ist sein Anliegen!!

za-endo-serie1-3